Yesterday was Golden Pay-Day!

Ja, gestern, am Dienstag war „Payday“. Der Watchdog hat ohne Ende geliefert – das sind die Tage, die wirklich die Performance der einzelnen Handelssysteme und damit des Kontos nach oben schrauben. Zumindest für diejenigen Watchdog-User, die diszipliniert mit konstanten Positionsgrößen arbeiten, die keine Pausen machen, die angemessene Positionsgrößen nutzen – also für alle diejenigen, die diszipliniert traden lassen und nicht kopflos drauflos spekulieren.

Was war denn gestern so gut? Es waren die vielen Gewinn-Trades! Schauen wir uns mal an, welche das waren. Zuerst einmal das EoD-System „Game“ auf den DAX, fast der gesamte Up-Move von gestern wurde in einen Top-Gewinn umgesetzt.

Interessanter aber sind die Intraday-Systeme, hier die einzelnen Trades mit den Charts.

Der „Bringer“ unter den vier neuen 5-Minuten-Handelssystemen war wieder einmal „Django“ mit einem Top-Trade auf den Dow Jones. Ein nerviger Trade: Short in einem Spike, dann ging es kräftig in die Gegenrichtung – hier war sicherlich manch einer versucht auszusteigen. Aber wer durchhielt, der wurde belohnt, ein schöner Downtrend und kurz vor Börsenschluß wurde die Position von Watchdog gemäß den Handelsregeln geschlossen – mit schönem Gewinn. Auch wenn Solche Verläufe nicht selten sind und nerven können……. :

20190319_django.JPG

Dann schlug auch Chris zu – ebenfalls Dow Jones. Hier war der Verlauf ein anderer – ein toller Einstieg und dann ging es schnell Richtung Süden- In der Gegenbewegung nach oben wurde die Position dann mit einem kleinen Gewinn ausgestoppt – am nachgezogenen Stoploss. Egal, auch ein kleiner Gewinn ist besser als ein Verlust 🙂

20190319_chris.JPG

Soweit zum End-of-Dax-Handelssystem „Game“ auf den DAX und zu Django und Chris.

Und weil es so schön war, haben auch die beiden alten m5er-Intraday-Handelssysteme Gewinne abgeliefert. Der Schöne Aufwärtstrend im DAX wurde mitgenommen. Zuerst das linke m5er. Long-Einstieg unten. Ausstieg oben. Mal wieder was perfektes:

20190319_m5links.JPG

Und das mittlere 5-Minuten-System? Der Einstieg erfolgte etwas früher, sonst dasselbe: ein Top-Trade. Gut für Performance und Konto.

20190319_m5mitte.JPG

Resüme: der Watchdog macht sich. Mit den vier neuen 5-Minuten-Handelssystemen hat sich die Anzahl der Gewinntrades deutlich erhöht, sie bieten einen echten in Geld meßbaren Mehrwert. Langsam rückt der Watchdog in die Klasse der Profis auf – langsam, aber sicher und unaufhaltsam. Expert Advisors gibt es wie Sand am Meer, Börsensoftware, Chartprogramme ebenfalls, aber mit dem Watchdog gibt es etwas neues, autonomes Trading, Chartsoftware, und auch manuelles Trading – alles bei einem großen Broker (FXCM), dessen hervorragende API der Watchdog voll ausnutzt, OHNE daß ich eine Gegenleistung von dort erhalte. Doch – eine gibt es: besonders schnellen Service für Watchdog-User! Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit FXCM.

Was ist gerade in der Pipeline? Mein genialer Programmierer, der alle Systeme perfekt umsetzt, darf sich gerade mit einem weiteren 1-Minuten-Handelssystem beschäftigen. Auf den DJIA und möglicherweise auch den DAX. Es geht nicht von heute auf morgen, denn gut Ding will Weile haben.

Aber der Watchdog soll und wird weiter wachsen. An erster Stelle für mich (ich will ja mit dem autonomen Trading auch Geld verdienen) und dann für meine Kunden. 1 : 1 umgesetzt. Damit Sie 1 : 1 teilhaben können.

Herzliche Grüße aus Lima in Peru

Bertram Dobrick

www.dominicana.de/DAX-Handelssystem-Daytrading.htm

 

 

Werbeanzeigen