Noch ein „Karibiktraum-Trade“ im DAX!

Solche Trades sind zwar keine Einzelfälle, aber daß nach dem gestrigen Glanztag des rechten 5-Minuten-Swing-Systems gleich noch ein genialer Trade kommt, das ist doch mehr als erfreulich. Automatisches DAX-Trading – einfach, erfolgreich, (fast) für jedermann.Der DAX-Watchdog macht sich!

Herzliche Grüße aus der Dominikanischen Republik

Bertram Dobrick

xxx.JPG

Advertisements

Urlaub in der Karibik & schöne Profite!

Bis Anfang September mache ich noch Urlaub in der Dominikanischen Republik, zum Großteil im Hotel einer langjährigen Freundin, dem Hotel „Neptunos Refugio“ in Boca Chica in der Nähe von Santo Domingo. Aber da der Watchdog (ich nenne ihn inzwischen fast nur noch „mein Hund“) ja inzwischen weitestgehend autonom arbeitet und auch die neuen 1-Minuten-Systeme stabil und vor allem profitabel arbeiten, sind auch viele Ausflüge und Besuche hier im Land und vielleicht auch in Haiti angesagt.

An erster Stelle stehen bei allen Systemen die langfristige Wertentwicklung und natürlich liegt der Schwerpunkt auch auf der Mitnahme großer Trends. Die vielen kleinen Ausstopper mit kleinen Verlusten erwähne ich hier zwar, zähle sie aber nicht auf, diese gehören ganz einfach zu den Systemen dazu. Wichtig sind die dicken Profite, die uns langfristig die Gewinne bringen.

Im Folgenden die Entwicklungen der Intraday-Systeme während meiner drei Urlaubstage Montag – Mittwoch (der Mittwoch läuft natürlich noch). Zum absoluten Knüller entwickelt sich wieder einmal das rechte 5-Minuten-System mit einigen (auch für mich!) wieder unglaublichen Trades – hier heute, Mittwoch, drei Trades brachten über 200 Punkte!!!!!

20180808_m5rechts

Die einzelnen Trades bis jetzt (21:05 Uhr MEZ):

yaq.JPG

Das ist doch ganz ok für einen Urlaubstag – mit einem einzigen System, oder?

Das MITTLERE 5-Minuten-System brachte gestern, am Dienstag, einen schönen Trade zustande:

20180807_m5mitte.JPG

Der Trade:

yaq

Der zweite Trade war zum Handelsschluß (DAX 12659,53, FXCM-Indikation) noch offen, mit 7,18 Punkten im Minus. Was wurde daraus heute, am Mittwoch? Bis 09:15 Uhr fiel der DAX sofort nach der Eröffnung noch einmal 70 weitere Punkte – schöner Profit! 🙂

Da paßt dann auch das linke 5-Minuten-System wie die Faust aufs Auge:

20180807_m5links.JPG

Auch hier kurz vor Handelsschluß: Es wird eine Shortposition eröffnet, die knapp im Verlust war. Aber dadurch, daß der DAX heute nach der Eröffnung weiter fiel, kam wie beim mittleren m5er auch hier noch ein sehr schöner Short-Gewinn zustande. Wer da zwischendurch mal „Gewinnsicherung“ wählte, konnte mehr als zufrieden sein. So schön kann Urlaub sein.

Im Watchdog laufen mehrere 1-Minuten-Systeme bereits im Dauertest. Stabil und profitabel. Da die Charts nicht den ganzen Tag umfassen, präsentiere ich hier nur die Ergebnisse der drei m1er-Systeme.

LINKES 1-Minuten-Systen (Montag, Dienstag, Mittwoch):

20180806_m1linksE3

20180807_m1linksE3.JPG

20180808_m1linksE3.JPG

MITTLERES 1-Minuten-Systen (Montag, Dienstag, Mittwoch):

20180806_m1mitteE2.JPG

20180807_m1mitteE2

20180808_m1mitteE2.JPG

RECHTES 1-Minuten-Systen (Montag, Dienstag, Mittwoch):

20180806_m1rechtsE1.JPG

20180807_m1rechtsE1.JPG

20180808_m1rechtsE1

Das war ein kleiner erster Einblick in die neuen 1-Minuten-DAX-Handelssysteme. Aus der realen Welt, also keine Backtests, sondern so, wie der Watchdog die Trades gehandelt hat. Sehr erfreulich. Und ich? Ich werde mich diese Tage wieder voll meinem Urlaub unter karibischer Sonne hingeben. Und nebenher natürlich all die vielen DAX-Handelssysteme beobachten. Damit Sie alle sich bald auch daran erfreuen können!

Herzliche Grüße aus der Dominikanischen Republik und big profits, herzlichst, Ihr

Bertram Dobrick

Wieder mit dabei im DAX-Aufwärtstrend

Der DAX will trotz  aller Unkenrufe nach oben – gehen wir den Weg zusammen!

Ja, es sind durchaus angenehme Nachrichten – es gibt wieder schöne Gewinne. Am Dienstag tat sich im DAX-Trading-Watchdog das mittlere 5-Minuten-Intraday-System hervor – mit einem Trade, wie er nur selten kommt: Ein fast perfelter Long-Einstieg und als Abschluß kurz vor 22 Uhr ein Exit mit ca. 150 Punkten Gewinn. Sicherlich erwähnenswert. Und wieder ein schönes Beislipe dafür, wie der Watchdog handelt: Verlustpositionen werden recht schnell ausgestoppt und die Gewinner werden laufengelassen. Das Rezept für die langfristig positive Performance. Hier der Trade im Chart (Rot = Gewinnsicherung):

Unbenannt20180717_m5mitte.JPG

Aber auch meine Abonnenten, die meine drei BDHS-EoD-Handelssysteme auf den DAX handeln, dürfen wieder zufrieden sein. Nach einem wirklichen Bilderbucheinstieg am Dienstag konnten heute, am Mittwoch, die Stoploss-marken zur Gewinnsicherung weiter dick in den Gewinn nachgezogen werden. Und das gleich für 2 Handelssysteme – das spekulative System und das „GAME“. Beide liegen damit gut abgesichert bereits dick im Gewinn. Es darf gerne noch weitergehen 😉

Die letzten Monate haben wieder eindrucksvoll gezeigt, wie sich meine drei Handelssysteme für den DAX wirklich perfekt ergänzen. Ein ausgeklügeltes Gleichgewicht zwischen den drei Systemen sorgt dafür, daß wir immer wieder mit einem oder zwei Systemen an Trends partizipieren. Und selbst wenn nicht alle drei gleichzeitig long oder short sind: Das gehört zur Einheit meines BDHS-Börsenbriefes dazu. Dazu exakte Anweisungen, wie jedes System umzusetzen ist, wie Stoplossmarken gesetzt werden müssen und wie Sie bei den Einstiegen die allermeisten Verluste sehr klein oder auch bei Null halten – alles das ist im Laufe der Jahre seit 2008 zu einer Einheit zusammengewachsen. Ein Probeabonnement gibt es natürlich auch!

Unten finden Sie noch die Originalcharts meiner beiden EoD-Systeme „spekulativ“ und Game von heute, Mittwoch. Und im Archiv sind alle Ausgaben mit ein paar Tagen Zeitverzögerung verfügbar – damit Sie immer überprüfen können, daß Sie es mit einem ausgereiften Börsendienst zu tun haben. Sicher ein kleiner „Geheimtipp“ – und mir sind Kunden, die über Jahre bei mir bleiben, sehr wichtig. Ich lege großen Wert auf langfristigen Erfolg – und bin auch stolz darauf, 10 Jahre „dabei zu sein“ – und etwas zu bieten, das doch einen Tick besser ist als die Angebote einiger Mitbewerber. Wie sagte einmal ein Abonnent: „Ich weiß nicht, wie Du es machst, es sieht alles so einfach aus – aber es funktioniert und ich verdiene Geld damit“. Danke! Das ist alles, was ich für meine Kunden möchte!

Herzliche Grüße aus Lima in Peru und wie immer – „Big Profits“! 🙂

Bertram Dobrick

S2-20180718-DAX-spekulativS3-20180718-DAX-GAME

 

Wieder Gewinne an allen Fronten!

Ja, die Seitwärts-/ Drawdownphase in meinen Handelssystemen ist beendet – es geht überall wieder aufwärts, egal, ob in den EoD-Systemen oder in den 5-Minuten-Systemen: Der Watchdog hat den DAX fest im Griff und generiert Gewinne.

Die bereits in die Jahre gekommenen EoD-Handelssysteme (konservativ, spekulativ und GAME) sollten immer in Kombination gehandelt werden, mit gleichen Positionsgrößen. Was der Watchdog für diese Kombination abliefert, ist über die Jahre trotz des Alters der Systeme beeindruckend und beweist die Stabilität der einzelnen DAX.Handelssysteme. Die Anfänge des konservativen Systems reichen immerhin bis Anfang 2008 zurück!

20180630-20160101-EoDkombi.JPG

Eine komplette Übersicht für die einzelnen Systeme, auch für die 5-Minuten-Systeme, finden Sie auf der Performance-Seite, auch für weiter zurückliegende Jahre.

Das sind die Ergebnisse der von der DAX-Daytrading-Software „BDDStrategyWatchdog“ automatisiert gehandelten Handelssysteme.

Wenn Sie die BDHS-EoD-Systeme entsprechend den Originalregeln manuell handeln wollen, finden Sie die Handelsanweisungen in meinem BDHS-Börsenbrief.

Transparenz: Ich veröffentliche (mit Zeitverzögerung) alle Ausgaben meines Börsenbriefes im Archiv, so daß Sie jederzeit die Möglichkeit haben, alle Signale und die Handelsanweisungen für meine DAX-Signale nachzuprüfen und im Nachhinein 1:1 nachzuvollziehen. Also keine versteckten Verluste etc. pp. – ich lege alles offen!

In diesem Sinne weiterhin viel Erfolg und „constant good profits“, 🙂

Herzliche Grüße aus Lima in Peru

Bertram Dobrick

BDHS-Handelssystem: Supergewinn……

von ca. 250 Punkten. Der Einstieg erfolgte nach Anweisung in der Ausgabe vom 15. Juni unterhalb des Tiefs vom 15.6. am Montag, dem 18.6. . In der täglichen (garantiert sind nur 2 Ausgaben pro Woche!) Ausgabe wurde das Stoploss zur Gewinnsicherung nachgezogen und heute morgen wurde GAME durch das UpGap mit ca. 250 Punkten Gewinn ausgestoppt. Auch, wenn es danach weiter bergab ging – 250 Punkte sind absolut nicht zu verachten. Ja, die Zeiten der Langeweile sind wirklich vorbei! (23:00 Uhr – Korrektur – ich hatte den falschen Chart erwischt – GAME wurde natürlich NICHT ausgestoppt und hat seinen Gewinn weiter ausgebaut 🙂 . Dazu ist seit heute auch das konservative Handelssystem short und bereits mit einem Stoploss im Gewinn abgesichert.) 

Auch die DAX-Daytrading-Software BDDStrategyWatchdog gab wirklich Anlaß zur Freude: Am 14.6. gab es im 5-Minuten-System einen 300-Punkte-Trade. Auch hier klingelte mal wieder die Kasse – solche Trades sind die Belohnug für viele mit kleinen Verlusten ausgestoppte Trades. Das gehört eben zum Wesen von Trendfolge-Handelssystemen. Hier der „Monstertrade“ im Originalchart:

20180614_m5links.JPG

Zur Zeit arbeite ich an der Fertigstellung mindestens eines m1-Systems, aber die Umsetzung ist leider nicht so einfach – und es sollen ja schließlich auch hier Gewinne fließen. Daher bitte ich noch um Geduld.

Aber im Archiv sind alle 5-Minuten-Systeme bis zum letzten >Freitag abrufbar – natürlich mit allen Signalen, die der Watchdog realtime generiert hat.

Weiterhin viel Erfolg und viele gute Trades, herzliche Grüße aus Peru an alle

Bertram Dobrick

 

 

Wolfe-Waves – und morgen Monstertrades

Liebe Leser,

es gibt wieder einige Neuigkeiten. Nach einigen wunderschönen (d.h. natürlich Gewinn)-Trades gibt es morgen einen Artikel mit den entsprechenden Charts. Zusammen mit weiteren Details zu meiner DAX-Trading-Software „BDDStrategyWatchdog,“, zum Trading und zu meinen DAX-Handelssystemen.

Vorab für den Watchdog die Performance-Charts für die Zeit vom 01.01.2016 bis zum 31. Mai 2018 – diese finden Sie wie immer auf der Seite „Backtest & Performance„.

Wer alle Ausgaben meines BDHS-Börsendienstes lesen möchte, der findet im Archiv alle Ausgaben bis einschließlich der letzten vom vergangenen Freitag.

Morgen gibt es wieder eine kleine Zusammenstellung der Charts mit den DAX_Signalen, die unsere Depots bei FXCM nach oben gehievt haben. Sehr, sehr erfreulich nach der Durststrecke, die jetzt hinter uns liegt.

HEUTE sehen Sie hier die Charts mit der aktuellen Entwicklung der Wolfe-Wave-Signale von Anfang Mai 2018 – auch durchaus erfreulich, womit wieder einmal gezeigt ist, daß Wolfe-Wellen durchaus als mächtiges zusätzliches Analysetool geeignet sind. Und natürlich sind die Wolfe-Wellen ein fester Bestandteil des Watchdog – End-of-Day UND intraday. Und das noch mit automatischem Screening………..

Unten die Wolfe-Charts mit dem Zeitpunkt der Empfehlung (Pfeil). Viel Spaß – und bis morgen, dann gibt es einige schöne Charts mit den Trades des Watchdog. Wie immer: es handelt sich um keine Empfehlungen – jeder entscheidet selbst, wie und was er tradet.

Herzliche Grüße aus Lima in Peru und weiterhin tolle Trades und Big Profits 🙂

Bertram Dobrick

Infineon: Aufwärts seit der Veröffentlichung, aber noch deutliches Potential:

20180618_infineon.JPG

Bei Linde ging es seit der Erwähnung nur seitwärts – Potential ist also noch vorhanden:

20180618_linde.JPG

SIEMENS als Schwergewicht konnte mächtig zulegen – trotzdem besteht hier noch weiteres Potential. In jedem Fall wird es auch interessant für den DAX, denn wenn Siemens noch weiter steigt, so sollte auch der DAX noch Potential haben – abwarten!

20180618_siemens.JPG

Den EURO sahen die Wolfe-Wellen Anfang Mai auf dem absteigenden Ast – ein Volltreffer. Inzwischen hat sich der Abstieg verlangsamt…….. Potential nach unten ist noch vorhanden, aber zum Shorteinstieg ist es wohl zu spät.

20180618_EURUSD.JPG

Zu guter Letzt noch das Silber. Hier gab es zwar ebenfalls ein schönes Longsignal duch die Wolfe-Wellen, aber Gold und Silber sind meiner Meinung nach extrem manipuliert – Silber kommt einfach nicht vom Fleck. Trotz mehrfacher Wolfe-Signale – nichts. Daher ist (theoretisch) noch viel Aufwärtspotential vorhanden:

20180618_silber.JPG

Endlich – wieder einmal „Monstertrades“

Gestern am Donnerstag war es endlich wieder einmal soweit: meine EoD-Hsmdelssysteme „spekulativ“ und „GAME“ konnten sowohl im der normalen Version (BDHS) sowie auch in der automatisiert gehandelten Watchdog-Version im Gewinn abgesichert werden. Dazu gab es nach der Durststrecke der letzten Wochen auch in allen drei 5-Minuten-Systemen die lang erwarteten „Monstertrades“ mit richtig guten Gewinnen. Hoffen wir mal auf noch mehr davon!

Das Archiv mit allen Ausgaben incl. der letzten von Donnerstag ist aktualisiert – in der Mittwochsausgabe können Sie die Handelsanweisungen nachlesen, die zum Einstieg am Donnerstag und den tollen Gewinnen in den EoDs geführt haben.

Die Performance-Charts aller DAX-Handelssysteme sind für die Zeit vom 01.01.2016 – 31.05.2018 aktualisiert – es kann sein, daß nach den Gewinnen der letzten Tage auch sie Seitwärtsbewegung der Performance vorbei ist und es wieder aufwärts geht – Anfang Juli wissen wir mehr.

Meine Abonnenten, Watchdog-Anwender und Leser wissen ja, daß ich kein großer Verlag bin und wenig Werbung mache – und schon gar nicht Zuschriften veröffentliche, denn die sind bei den „Großen“ aus der Szene eh erfunden und getürkt. Aber diese eine Zuschrift von einem lieben langjährigen Abonnenten muß ich hier einfach bringen. Mit einem breiten Lächeln im Gesicht – Danke an Herrn Xxxx Xxxx (aus der Geldbranche – ich weiß, daß Sie jetzt beim Lesen schmunzeln müssen 😉 ):

Hallo Herr Dobrick,
Super! Kennen Sie die Steigerung von „geil“?
Geil, geiler, Watchdog
Herzliche Grüße
xxxx xxxx

Natürlich macht ein solcher Tag wie der Donnerstag mit seinen Monstertrades noch keinen von uns zum Millionär – aber auf lange Sicht verspricht der Watchdog doch bessere Ergebnisse als die meisten Börsenpublikationen, die für Werbezwecke immer wieder ein paar Erfolge herausstellen und die Masse der Flops verschweigen. In meinen Performance-Charts ist alles drin – jeder Trade und natürlich auch jede Verlustserie.

Hier nun die Charts der beiden m5er-Systeme von gestern:

20180614_m5links.JPG

20180614_m5mitte.JPG

Herzliche Grüße aus Lima in Peru und viel Erfolg weiterhin im DAX-Trading!

Bertram Dobrick